Menü

Unseren Hochschulen

Bildung geschieht in Kooperation. Mit dem Programm 'Unseren Hochschulen' fördert die Claussen-Simon-Stiftung Kooperationen von Studierenden und hauptamtlichen Professoren/-innen in Projekten, die zur stetigen Verbesserung des Lehrens und Lernens an staatlichen und privaten Hamburger Hochschulen* beitragen.

Die Claussen-Simon-Stiftung wählt in Abstimmung mit dem Programmbeirat die förderungswürdigsten Projektvorschläge aus, ordnet das jährliche Programmbudget von insgesamt 200.000 Euro drei Projekten zu und begleitet die Veränderungsprozesse.

Kriterien für die Förderung im Programm 'Unseren Hochschulen' sind die Aussagekraft der Empfehlungen von Hamburger Studierenden zu ihren Lehrenden, die Operationalisierbarkeit des Projektvorschlags, die Überzeugungskraft des Vorhabens dahingehend, dass die zu erwartenden positiven Effekte für die Lehre und das Lernen nachhaltig wirken können, sowie die Akzeptanz und die Unterstützung, die der Projektvorschlag bei den Studierenden findet.

Inhaltlich macht die Claussen-Simon-Stiftung keine Vorgaben.

 

 

Die Programmphasen

1. Programmphase im April

Über die Internetseite www.unserenhochschulen.de empfehlen Hamburger Studierende hauptamtliche Professorinnen und Professoren an staatlichen Hochschulen der Stadt Hamburg, deren Lehre und Betreuung sie besonders schätzen.

Aus der Vielzahl dieser Empfehlungen erstellt die Claussen-Simon-Stiftung eine Shortlist mit 10 Professoren und den Hochschulen, an denen sie tätig sind. Wichtige Kriterien für die Zusammenstellung der Shortlist sind u.a. die Aussagekraft der Empfehlungen (Freitext) und die Häufigkeit der Nennung eines Professors. Die Empfehlungen der Studierenden sind für Dritte nicht einsehbar. Hochschulen können mit verschiedenen Instituten/Departments mehrmals auf der Shortlist vertreten sein.

Mitmachen! So gehts...

2. Programmphase im Mai

Die Professoren der Shortlist werden von der Claussen-Simon-Stiftung kontaktiert, um sie dazu einzuladen, einen Projektvorschlag zur Entwicklung des Lehrens und Lernens in der eigenen Organisation einzureichen.

Im Leitfaden zur Bewerbung für Professoren/-innen.pdf finden Sie Informationen zum Bewerbungsablauf und dem Projektvorschlag.

3. Programmphase im Juni

Für diese Phase erhalten die Autoren der 10 Projektvorschläge einen 'Projektcode', den sie an ihre Studenten verteilen. Die Eingabe des Projektcodes auf www.unserenhochschulen.de ermöglicht den Studierenden die Bewertung und Kommentierung des Projektvorschlags ('Bin dabei!'/ 'Ohne mich!' und Kommentar). Diese textlichen Äußerungen und Bewertungen sind öffentlich nicht einsehbar.

Die 10 beteiligten Professoren erhalten jedoch einen Admin-Zugang (Log-In) zur Programm-Website, über den sie die anonymisierten Bewertungen ihrer Studierenden zum Projektvorschlag einsehen können. Ein abrufbarer Bericht zeigt den aktuellen Beteiligungsgrad der Studierenden, die Anzahl der Zustimmungen und der Ablehnungen sowie Kommentare.

Sollte die Zustimmung zum Projektvorschlag nur verhalten sein, können die Professoren ihre Projektvorschläge überarbeiten, um eine positivere Resonanz zu erzielen. Auch die Studierenden können bis zum Abschluss dieser Programmphase ihre Meinungen überdenken und Änderungen online eintragen.

Die Auswahl

Die Entscheidung über die Förderung trifft ein Programmbeirat. Er ist zusammengesetzt aus Persönlichkeiten mit Fachexpertise in Hochschul- bzw. Organisationsentwicklung sowie Pädagogik und Didaktik in Bildungssystemen. Er teilt den Gewinnerprojekten auch die jeweiligen finanziellen Mittel zu.

Kriterien für die Förderung im Programm ‚Unseren Hochschulen’ sind die Aussagekraft der Empfehlungen von Hamburger Studierenden zu ihren Professoren, die Operationalisierbarkeit des Projektvorschlags, die Überzeugungskraft des Vorhabens dahingehend, dass die zu erwartenden positiven Effekte für die Lehre und das Lernen nachhaltig wirken können sowie die Akzeptanz und die Unterstützung, die der Projektvorschlag bei den Studierenden findet. Inhaltlich macht die Claussen-Simon-Stiftung keine Vorgaben.

Preisverleihung 'Ausgezeichnet!'

Bei der Veranstaltung 'Ausgezeichnet!' am Ende jeden Jahres werden die drei Hochschullehrenden gewürdigt, die bei der aktuellen Ausschreibung von 'Unseren Hochschulen' die überzeugendsten Projektvorschläge eingereicht haben. Die Projekte werden von der Claussen-Simon-Stiftung mit einem Beitrag von insgesamt 200.000 Euro gefördert.

Umsetzung der Projekte ab Dezember

Die Auszahlung der Förderbeiträge geschieht unmittelbar nach der Würdigung, sowie mit Erreichen gemeinsam definierter Zwischenziele, je nach Höhe der Gesamtförderung und der Komplexität des betreffenden Projekts.

Nach Erreichen der definierten Meilensteine werden einige Professoren und Projektteams zu Dokumentationszwecken von einem Filmteam der Claussen-Simon-Stiftung besucht. Kurze Videofilme veranschaulichen erste Ergebnisse der Projektarbeit und können Vertreter anderer Hochschulen zu Veränderungsprozessen anregen. Die Aufnahmen werden die mit der Projektarbeit befassten Personen zeigen, aber auch die beobachtbaren Wirkungen bei den Projektadressaten.


JW Player goes here
© Video: seensimple/Cicoria

 

*Die Professorinnen und Professoren dieser Hamburger Hochschulen sind teilnahmeberechtigt:
Universität Hamburg | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg | HafenCity Universität Hamburg | Hochschule für bildende Künste Hamburg | Hochschule für Musik und Theater Hamburg | Technische Universität Hamburg-Harburg  | Bucerius Law School Hamburg | Hamburg School of Business Administration

Ihre Ansprechpartnerin

 

Dr. Imke Franzmeier

Programmleiterin "Wissenschaft & Hochschule"

bei der Claussen-Simon-Stiftung

Telefon: +49 (0)40 38 03 71 5-0

Mail: imke.franzmeier(at)cs-stiftung.de

In Kooperation mit

Flyer zum Förderprogramm 'Unseren Hochschulen'

Download...